Direkt zum Hauptbereich

Bundesrat künftig live im Internet

Der Bundesrat überträgt seine Plenarsitzungen zukünftig live. Die 914. Sitzung am 20. September 2013 ist ab 9.30 Uhr erstmals per Livestream auf der Startseite unter www.bundesrat.de zu verfolgen. Parallel informiert der Twitter-Kanal des Bundesrates über den Beginn der Debatten.

Bundesratspräsident Winfried Kretschmann machte bereits im Vorfeld deutlich, dass er hierin eine gute Weiterentwicklung und einen bedeutenden Beitrag zur politischen Meinungsbildung sieht. "Der Livestream bietet zukünftig für jede und jeden die Möglichkeit, sich die Debatten in diesem wichtigen Verfassungsorgan anzusehen und sich politische Meinungen zu bilden. Das ist ein wichtiger Schritt hin zu mehr Transparenz im Bundesrat", so Kretschmann.

Ab Anfang 2014 stehen die Plenarsitzungen des Bundesrates auch zum Abruf "on demand" in einer Mediathek bereit, die Teil des neuen Internetauftritts des Bundesrates wird.

Videos mit Zusammenfassungen zu den Plenarsitzungen und zu anderen Themen können bereits jetzt auf dem YouTube-Kanal des Bundesrates abgerufen werden. Umfangreiches Fotomaterial auch zum Gebäude des Bundesrates gibt es auf der Bundesratsseite von Flickr.


Bundesrat Pressemitteilung 202 / 2013

Veröffentlicht am 19.09.13