Direkt zum Hauptbereich

erster Hessischer Vätertag am Samstag, den 28. September 2013

Der erste Hessische Vätertag findet am Samstag, den 28. September 2013 an verschiedenen Orten in Hessen statt.

Auch Sie können sich beteiligen zum Beispiel indem Sie am 28. September mit einem Diktiergerät/ Handy Kurzgeschichten zu folgenden Themen:
- das schönste Erlebnis mit dem eigenen Vater,
- die aufregendste Erfahrung als Vater mit den eigenen Kindern
- die liebste Erinnerungen an den eigenen Vater oder Großvater

aufnehmen und die Aufnahmen an info@hessischer-vaetertag.de senden.


Vätergeschichten

Erfahrungen und Erlebnisse, die Kinder mit ihren Vätern und Großvätern gemacht haben, verdichten sich im Laufe des Lebens zu Geschichten und prägen das Bild von Vätern, jungen und alten, fürsorglichen und entfernten. Gesellschaftlich kumuliert bestimmen sie Erwartungen und Zuschreibungen an Vaterschaft sowie die damit verbundenen Rollenmuster. Geschichten, zumal solche, die über Generationen weitererzählt werden, sind wirkmächtig.

Auch in anderen Zusammenhängen wirken diese Geschichten. Bild- und Printmedien fragen immer wieder nach ‚Vätergeschichten‘, Erlebnissen von Vätern in ihrer neuen Rolle mit ihren Kindern, in der Partnerschaft und am Arbeitsplatz. In den Geschichten werden Werte, Erfahrungen und Erinnerungen an die eigene Kindheit mit dem eigenen Vater und Großvater ebenso sichtbar wie die aktuellen Herausforderungen an die Vaterschaft. Die Geschichten prägen einerseits das soziale Gedächtnis und sind andererseits wirksamer Antrieb für Veränderungen.

In dem Vorhaben im Rahmen des ersten Hessischen Vätertags werden Vater-Sohn und Tochter-Geschichten ebenso wie Groß-Vater-Geschichten eingesammelt, ausgewertet und dokumentiert. Bei den Lesern und Leserinnen bzw. HörerInen können so eigene Bilder entstehen, Verhalten und Beziehungen reflektiert werden.

Mit den Vätergeschichten werden Männer und Frauen angesprochen, die Engagement von Vätern wertschätzen und andere Väter ermutigen möchten, sich mit ‚neuer‘, fürsorglicher Väterlichkeit auseinanderzusetzen. Gleichzeitig wird dadurch auch ein gesellschaftlicher Dialog über die Möglichkeiten des Vaterseins in Gang gesetzt.

Dieser öffentliche Dialog wird anderen Männern Lust machen, ihre Zeit mit den Kindern zu genießen und sich auf das Abenteuer Vaterschaft einzulassen. Ihre Partnerinnen werden darin bestärkt, Erziehungs- und Beziehungsverantwortung mit den Vätern ebenso partnerschaftlich aufzuteilen wie die Verantwortung für die finanzielle Versorgung der Familie.

Den Flyer zum Aktionstag finden Sie hier