Direkt zum Hauptbereich

Krankenfahrten mit Taxen unterliegen dem ermäßigten Mehrwertsteuersatz

Kurzbeschreibung: Der 1. Senat des Finanzgerichts Baden-Württemberg entschied mit Urteil vom 15. Juli 2015 (Az. 1 K 772/15), dass die von einem Unternehmer im Auftrag einer Krankenkasse durchgeführten Krankenfahrten auch dann als Beförderungsleistungen dem ermäßigten Steuersatz unterliegen, wenn der Unternehmer keine gültige Konzession nach dem Personenbeförderungsgesetz besitzt und daher seinerseits einen Subunternehmer mit Konzession zur Durchführung der Krankenfahrten beauftragt hat. Das Gericht ließ die Revision zu.

Pressemitteilung Nr. 13/2015

PM FG Baden-Württemberg v. 04.09.2015