Direkt zum Hauptbereich

aktuelle Entscheidungen des BFH vom 04.06.2014

Nachfolgend finden Sie die per heutigem Datums veröffentlichen Entscheidungen des BFH.

Die Volltexte der nachfolgend genannten Entscheidungen erhalten Sie durch Anklicken des jeweiligen Aktenzeichens (Hyperlink).



Veröffentl.- datum V/NVSenatEntsch.- datumAktenzeichen
4.6.2014VV.  Senat19.12.2013V R 5/12Änderungsbefugnis nach § 174 Abs. 4 und 5 AO im Falle einer umsatzsteuerrechtlichen Organschaft
4.6.2014VV.  Senat19.12.2013V R 6/12Zeitliche Grenze der Rücknahme des Verzichts auf Steuerbefreiungen - Beendigung der Stellung eines "Dritten" durch Verschmelzung
4.6.2014VV.  Senat19.12.2013V R 7/12Zeitliche Grenze der Rücknahme des Verzichts auf Steuerbefreiungen - Änderungsmöglichkeit nach § 174 Abs. 3 AO bei unterlassenem Steuerbescheid
4.6.2014VV.  Senat13.2.2014V R 5/13Umsatzsteuerfreie Standplatzvermietung - Rüge eines Verfahrensverstoßes gegen § 96 Abs. 1 Satz 1 FGO
4.6.2014VVIII.  Senat28.1.2014VIII R 28/13Wahrung der Festsetzungsfrist durch Übersendung eines Steuerbescheids im Wege des Telefax-Verfahrens
4.6.2014VX.  Senat19.3.2014X K 8/13Unangemessene Verfahrensdauer bei 34-monatiger Untätigkeit des Finanzgerichts im Klageverfahren - Gleichzeitige Zuweisung mehrerer Fälle an einen Richter - Bemessung der Entschädigung nach Monaten - Anspruch auf Prozesszinsen bei zuerkanntem Geldanspruch
4.6.2014VVI.  Senat26.2.2014VI R 37/13Häusliches Arbeitszimmer bei Poolarbeitsplatz
siehe auch: Pressemitteilung Nr. 40/14 vom 4.6.2014
4.6.2014VVI.  Senat27.2.2014VI R 23/13Regelungsgehalt einer Lohnsteueranrufungsauskunft - kein Anspruch auf bestimmten rechtmäßigen Inhalt
4.6.2014VV.  Senat27.2.2014V R 14/13Zusatzverpflegung an Bord von Flugzeugen
siehe auch: Pressemitteilung Nr. 39/14 vom 4.6.2014
4.6.2014VVI.  Senat26.2.2014VI R 40/12Häusliches Arbeitszimmer bei Telearbeitsplatz
siehe auch: Pressemitteilung Nr. 40/14 vom 4.6.2014
4.6.2014VV.  Senat13.2.2014V R 8/13Zeitpunkt des Vorsteuerabzugs
4.6.2014NVXI.  Senat25.3.2014XI B 127/13Beiladung einer Organgesellschaft zur Ermöglichung einer Folgeänderung
4.6.2014NVX.  Senat5.2.2014X R 5/11Abzug nachträglicher Schuldzinsen bei früheren wesentlichen Beteiligungen - Kein gewillkürtes Betriebsvermögen auf Passivseite
4.6.2014NVI.  Senat4.2.2014I R 32/12Zinslose Darlehen zwischen Tochterkapitalgesellschaften - Verbrauch des Nutzungsvorteils als nicht abziehbare Betriebsausgabe
4.6.2014NVXI.  Senat10.4.2014XI B 138/13Vertagung bei Nichterscheinen eines im Ausland lebenden Zeugen
4.6.2014NVXI.  Senat19.3.2014XI B 144/13NV: Nichtberücksichtigung eines Beweisangebots zur Richtigkeit der rekonstruierten Buchführung - Erhebung von Einwänden gegen die Richtigkeit von Steuerschätzungen im Nichtzulassungsbeschwerdeverfahren
4.6.2014NVXI.  Senat2.4.2014XI B 16/14Kein ermäßigter Steuersatz für Umsätze aus dem Betrieb einer "Sommerrodelbahn" - Darlegung einer Divergenz
4.6.2014NVIX.  Senat24.4.2014IX B 23/14Nichtzulassungsbeschwerde - Fehlen der Entscheidungsgründe - überlange Verfahrensdauer
4.6.2014NVIX.  Senat2.5.2014IX B 11/14Nichtzulassungsbeschwerde, grundsätzliche Bedeutung und Divergenz
4.6.2014NVX.  Senat10.4.2014X B 250/13Vermögensübergabe gegen Versorgungsleistungen: abgekürzte Leibrente
4.6.2014NVVII.  Senat27.3.2014VII B 120/13Keine Kompetenz ausländischer Finanzbehörden zum Erlass in Deutschland entstandener und festgesetzter Einfuhrabgaben
4.6.2014NVI.  Senat8.4.2014I B 73/13Unsubstantiierte Darlegung der grundsätzlichen Bedeutung der Rechtssache
4.6.2014NVX.  Senat18.3.2014X K 4/13Teilweise inhaltsgleich mit BFH-Urteil vom 19.03.2014 X K 8/13 - Entschädigungsklage: Angemessene Verfahrensdauer bei 24-monatiger Dauer des finanzgerichtlichen Klageverfahrens - Aussagekraft statistischer Durchschnittswerte
4.6.2014NVX.  Senat19.3.2014X K 3/13Teilweise inhaltsgleich mit BFH-Urteil vom 19.03.2014 X K 8/13 - Entschädigungsklage: 27-monatige Gesamtverfahrensdauer in einem finanzgerichtlichen Klageverfahren ohne wesentliche Besonderheiten nicht unangemessen - Aussagekraft statistischer Durchschnittswerte - Gleichzeitige Zuweisung mehrerer Fälle an einen Richter - Übertragung der Vertretung des beklagten Bundeslandes auf den Gerichtspräsidenten